Dieses Schulungskapitel zeigt Ihnen, wie man Reports in Mapp Intelligence erstellt.


1 Was sind Reports?

Ein Report besteht häufig aus einer Reihe individuell konfigurierter Analysen, die regelmäßig automatisch per Email versendet oder auf einen SFTP-Server gelegt werden. Neben Analysen gibt es weitere Elemente, die ausschließlich in Reports zur Verfügung stehen.

Auch Live-Elemente können verwendet werden. Diese zeigen in Echtzeit Informationen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Schulungskapitel Live-Elemente in Reporten.

Nur Reports können mit anderen Nutzern geteilt werden. Diese Nutzer können dann in Mapp Intelligence darauf zugreifen und –falls sie über die Berechtigung verfügen- die Reports auch bearbeiten.

Report können untereinander verlinkt werden. So kann aus einem übergeordneten Report auf detaillierte Reports verlinkt werden.


2 Aufruf eines Reports

2.1 Reports im Hauptmenü

Die Reports-Sektion im Hauptmenü enthält einen Link zur Reportübersicht sowie eine Liste der Report-Favoriten.

Die Report-Favoriten können ausgeklappt werden, um die darin enthaltenen Elemente vom Typ „Analyse“ anzuzeigen und direkt zu den entsprechenden Analysen zu navigieren.

In der Reportübersicht können Reports als Favorit markiert werden.


2.2 Reportübersicht

In der Reportübersicht werden alle verfügbaren Reports aufgelistet.

  • Reports lassen sich mithilfe von Ordnern strukturieren.
    Sinnvoll ist häufig eine thematische Clusterung (z.B. Ordner für Marketing, Management…) oder je Abteilung.

2.2.1 Reportordner

  • Auf folgenden Wegen können Report bestehenden Ordnern hinzugefügt werden:
    • durch ziehen des Reports in den entsprechenden Ordner (Drag&Drop)
    • Auswahl des Ordners in den Reportoptionen.
    • markieren des/der Report(s) und Klick auf folgendes Symbol:
  • Jeder Report kann in genau einen Ordner gelegt werden.
  • Neue Ordner lassen sich durch einen Klick auf das Symbol erstellen.
  • Leere Ordner (d.h. ohne Report) können nicht gespeichert werden.
  • In der Reportübersicht können die Reports mit und ohne Ordner angezeigt werden.
  • Ordner können in den erweiterten Optionen umbenannt und gelöscht werden.

2.2.2 Spalten

Es gibt eine Reihe von Informationen, die in den Spalten dargestellt werden können.

Zum Beispiel:

  • Report-Kategorien: Dienen zur Freigabe von Reports an andere User
  • Gruppierung: z.B. Von mir erstellte Reporte, Mit mir geteilte Reporte, Mapp Reporte…
  • Erstellt von/am
  • Zuletzt geändert von/am: Gibt an, von wem/wann der Report zuletzt
    • aus dem Bearbeiten-Modus heraus gespeichert wurde, oder
    • in einen anderen Ordner verschoben wurde.
  • Zeitraum
  • Versand: Erlaubt den Zugriff auf die Versandpläne.
  • Aktualisierung: Ermöglicht eine automatische Aktualisierung des Reports mit jedem Rohdaten-Update. Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden auch Bilder in Dynamic Boxes aktualisiert. Diese Funktion kann nur für eine bestimmte Anzahl an Reports aktiviert werden.

In der Tabellenkonfiguration lässt sich wählen, welche Informationen in der Übersicht dargestellt werden.

Diese Daten können auch in der Benutzerverwaltung exportiert werden.

2.2.3 Sortierung und Suche

  • Sortierung
    Durch einen Klick auf die Spalten kann die Sortierung angepasst werden.
    Sie wird pro User und Account gespeichert.
  • Suche
    Die Suche durchsucht Titel, Beschreibung, Kategorien und Ordner.
    Das Suchergebnis wird in der Listenansicht ausgegeben.

2.2.4 Aktionen und weitere Optionen

Eine Reihe von Aktionen können mit Reports durchgeführt werden:

  • Aktionen

    • bearbeiten
    • Kopie erstellen: Erlaubt auch das Kopieren in andere Accounts. Verwendete Filter können angepasst werden.
    • Zu den Favoriten hinzufügen: Der Report taucht in Hauptmenü auf.
    • löschen

  • Versand
    • Öffnet die Übersicht der Versandpläne.
      Das Uhr-Symbol ist immer blau ausgefüllt, wenn mindestens ein Versandplan gespeichert ist. Es muss nicht zwangsläufig auch eine Versand aktiviert sein.
  • weitere Optionen

    • Als Startseite festlegen: Der Report wird direkt nach dem Einloggen in Mapp Intelligence aufgerufen.
    • Start Dialog aktivieren: Erlaubt die Anpassung von Zeitraum und Reportfiltern vor Berechnung.
    • Report Einstellungen: Öffnet die Reportoptionen.
    • Geplanter Versand: Öffnet die Übersicht der Versandpläne.
    • Teilen: ein Link wird erzeugt, der den direkten Zugriff auf den Report erlaubt. Ein Mapp Intelligence-Login wird benötigt!

2.2.5 Mehrfachauswahl

Mehrere Reports können in der Übersicht durch Klick auf die Checkboxen ausgewählt werden.

  • Die so selektierten Reports lassen sich gemeinsam löschen oder in Ordner verschieben.

2.3 Reportansicht

Die Reportansicht zeigt den Inhalt des Reports und bietet verschiedene Auswahlmöglichkeiten.

Falls der Report Reportfilter enthält, können sämtliche Elemente auf diese Filter eingegrenzt werden.

  • Mit einem Schloss versehene Filter können in der Reportansicht nicht bearbeitet werden. Es handelt sich um einen gesperrten Filter, der nur bei der Reportbearbeitung angepasst werden kann.
  • In der Reportansicht geänderte Filter werden nicht dauerhaft gespeichert. Hierfür müssen Filter im „Bearbeiten“-Modus geändert werden.
  • Der gesamte Reportfilter-Bereich kann ein- und ausgeblendet werden.

2.4 Regelmäßiger Versand

Unter Geplanter Versand kann ein regelmäßiger automatisierter Reportversand per E-Mail oder auf einen Server erfolgen.



  • Je Report können mehrere Versandpläne erstellt werden. Beispielsweise für täglichen und wöchentlichen Versand.
  • Exportformate: CSV, Excel, PDF.
    Nur in PDF-Dateien sind Diagramme, Visualisierungen, Dynamic Boxen und – falls eingeblendet – Reportfilter dargestellt.

Nähere Informationen erhalten Sie in diesem How-To.

Gespeicherte Reportfilter werden beim Export immer berücksichtigt.



2.5 Manueller Export

In der Reportansicht lässt sich ein einmaliger Export als Download, per Email, oder auf einen Server durchführen.

  • Exportformate: CSV, Excel, PDF
  • Nur in PDF-Dateien sind Diagramme, Visualisierungen, Dynamic Boxen und - falls eingeblendet - Reportfilter dargestellt.



In der Reportansicht lässt sich ein Link zu einem Report kopieren. Dieser kann so beispielsweise anderen Mapp Intelligence Usern gesendet werden.

  • Nach Klick auf den so erstellten Link wird der User, nachdem er sich eingeloggt hat, direkt zum Report weitergeleitet.

  • Beachten Sie, dass der Empfänger Zugriff auf den Report haben muss. Dies kann in den Reportoptionen durch Zuweisung des Reports zu einer Kategorie eingestellt werden.

2.7 Kopieren eines Reports

In der Reportansicht können Sie eine Kopie des Reports in seinem aktuellen Zustand erstellen. Sie können den Report innerhalb eines Accounts oder über mehrere Accounts hinweg kopieren. Diese Funktionalität kann auch aus der Reportübersicht heraus aufgerufen werden.


3 Erstellung und Bearbeitung eines Reports

3.1 Anlegen eines Reports

Ein neuer Report kann auf 2 Wegen erstellt werden:

a) Über Reports > Übersicht > Neuen Report erstellen.

b) Bei der Übernahme einer bestehenden Analyse in einen Report.
Wählen Sie in einer Analyse Hinzufügen zu > Report. Im sich öffnenden Fenster wird „neuer Report“ gewählt.

Anschließend können die grundlegenden Einstellungen des Reports vorgenommen werden. Nähere Informationen unter Reportoptionen.


3.2 Reports bearbeiten

Im Bearbeiten-Modus kann ein Report konfiguriert werden.

Folgende Anpassungen sind möglich:

  • hinzufügen und editieren von Elementen und Reportfiltern
  • Anpassung der Reportoptionen (z.B. Emailversand, Reportfreigabe, Zeitraum).
Die im Bearbeiten-Modus dargestellten Daten sind zur Erhöhung der Geschwindigkeit hochgerechnet bzw. gesampelt.


3.3 Elemente hinzufügen

Reports lassen sich im Bearbeiten-Modus um weitere Elemente ergänzen.

Verfügbar sind:

  • Analyse / Analyse Live
  • Einzel KPI / Einzel KPI Live
  • Sparkline / Sparkline Live
  • Dynamic Box
  • Reportfilter
Informationen zu optional verfügbaren Live-Elementen finden Sie im Schulungskapitel Live Elemente in Reporten

3.3.1 Analyse

Im Fenster "Analyse hinzufügen" kann eine Analyse ausgewählt werden.
Es wird das Standardsetup geladen. Dieses kann wie gewohnt individuell konfiguriert werden.

Alternativ: Wählen Sie innerhalb einer Analyse Hinzufügen zu > Report.

  • Wählen Sie anschließend den Report aus oder erstellen Sie einen neuen.
  • Außerdem können weitere Einstellungen für die übernommene Analysen vorgenommen werden.

3.3.2 Einzel KPI und Sparkline

Einzelne Kennzahlen können als „Einzel KPI“ oder „Sparkline“ im Report dargestellt werden.
„Einzel KPI“ zeigt den Gesamtwert, „Sparkline“ die zeitliche Entwicklung auf Tagesbasis.

In den Optionen lässt sich die Konfiguration anpassen.

  • Hier vorgenommene Anpassungen wirken sich ausschließlich auf die hier bearbeitete Kennzahl aus.
  • Folgende Anpassungen sind möglich:
    • Umbenennung
    • Filterung
    • dargestellte Nachkommastellen
    • abweichender Zeitraum (wird dann auch angezeigt)
    • Aktivierung zeitlicher Vergleich

Grundsätzlich sollte für jede Kennzahl ein zeitlicher Vergleich aktiviert werden.
Erst dadurch lässt sie sich schnell bewerten.

  • Einzel KPI

    Der Vergleich wird unter der Kennzahl dargestellt.
    Der Vergleichszeitraum ist per Mouse Over sichtbar.
  • Sparkline

    Der Vergleichszeitraum wird grau dargestellt.
    Details sind per Mouse Over sichtbar.

Wählen Sie dazu beim Bearbeiten einer „Einzel-KPI“/„Sparkline“ zwischen „Anderer Zeitraum“ und„Dynamisches Zeitintervall“.

  • Anderer Zeitraum
    Legen Sie im Kalender fest, welchen Vergleichszeitraum Sie wählen wollen.

  • Dynamisches Zeitintervall
    Wählt automatisch einen passenden Vergleichszeitraum. Dabei können auch Wochentage berücksichtigt werden.
    • Vorhergehend: die unmittelbar vor dem Analysezeitraum liegenden Tage
    • Im letzten Jahr: den selben Zeitraum vor einem Jahr
    • Im letzten Quartal: den selben Zeitraum vor drei Monaten
    • Im letzten Monat:   den selben Zeitraum vor einem Monat

3.3.3 Dynamic Box

Die "Dynamic Box" stellt einen flexiblen Inhaltsbereich zur Verfügung, um beispielweise Hinweise, Bilder, Präsentationen und Links in den Report einzufügen.

Einfügen von Bildern von Webseiten:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und kopieren Sie es.
  2. Klicken Sie in die Dynamic Box und wählen Sie Rechtsklick „Einfügen“.
Einfügen von YouTube-Videos:
  1. Öffnen Sie das Video bei YouTube und wählen Sie Teilen > Link teilen > Einbetten.

  2. Wählen Sie die gewünschten Optionen und klicken Sie „kopieren“.

  3. Klicken Sie in die Dynamic Box und wählen Sie das Quelltext-Symbol und fügen Sie den kopierten Code ein.
  4. Passen Sie ggfs. die Größe der Dynamic Box durch ziehen mit der Maus an.
Einfügen von einem Link zu einem anderen Mapp Intelligence-Report, der in diesem Login verfügbar ist:
  1. Klicken Sie Reports > Übersicht und wählen bei dem zu verlinkenden Report „… > Teilen“  und kopieren Sie anschließend den Link.

  2. Fügen Sie im Report die Dynamic Box ein. Wählen Sie das Link-Symbol und geben Sie den kopierten Link unter „Url“ an.

3.3.4 Reportfilter

Die Elemente eines Reports lassen sich mit übergeordneten Filtern eingrenzen.
Häufig interessiert die Eingrenzung auf Länder, Endgeräte Klassen oder Kampagnenkanäle.

Reportfilter wirken sich nicht auf Dynamic Boxes aus. LIVE-Elemente können nur auf bestimmte Dimensionen gefiltert werden.

Durch „Reportfilter hinzufügen“ können Filter ergänzt werden. Sämtliche Dimensionen stehen dabei zur Verfügung.

Filter können durch Klick auf das Schloss-Symbol gesperrt werden. In der Reportansicht können diese Filter nicht angepasst werden.

Der gesamte Filterbereich kann ein- und ausgeblendet werden. Auch diese Einstellung lässt sich speichern.


3.4 Reportoptionen

Die Reportoptionen bieten verschiedene Anpassungsmöglichkeiten.


Nähere Informationen finden Sie hier.



3.5 Metadaten-Export

In der Benutzerverwaltung können die Metadaten aller Reports in einer Excel-Datei exportiert werden. Dies hilft Administratoren bei deren Verwaltung.
 
Beispielsweise stehen zur Verfügung:

  • Erstellungsdatum
  • Letzte Änderung
  • Beschreibung
  • Export Status
  • Empfänger

Es können auch Daten von Reports einzelner Kategorien oder einzelner Accounts exportiert werden. Um die Funktion zu nutzen, klicken Sie auf Ihren Benutzernamen im Menü und wählen Sie Benutzerverwaltung > Exporte.

Diese Option steht nur Nutzern mit dem Administrator-Recht zur Verfügung.

4. Tipps für ein effektives Reporting

Mapp Intelligence ermöglicht Ihnen umfassende Analysen.

  • Effektive Reports liefern Informationen statt Daten.
  • Schützen Sie sich vor einem "Information Overload" und passen Sie den Informationsfluss an Ihre Umsetzungsmöglichkeiten an.
    Wenn Sie an manchen Bereichen nur monatlich Änderungen vornehmen können, verzichten Sie nach Möglichkeit darauf, deren Zahlen täglich zu prüfen.

4.1 Ziele und Erfolge

  • Ziele
    Was sind die Ziele Ihrer Webseite und wie lassen sich diese messen? Definieren Sie daraus zentrale Erfolgskennzahlen (KPIs).
    z.B. Konversionsrate, Clickout-Rate
  • Erfolgreich oder nicht?
    Definieren Sie Zielwerte, um Ihre Maßnahmen objektiv zu bewerten! Mapp Intelligence unterstützt den Import von solchen Daten.

4.2 Reportstruktur und Zielgruppen

Reportstruktur

Verwenden Sie in Reports eine logische Struktur.

Beispiel: Strukturierung anhand des Nutzungsverhaltens.

  1. Woher und wer?
    Analysen, die die Herkunft untersuchen
    z.B. Kampagnen, Referrer, Endgeräte-Klasse…

  2. Was?
    Analysen, die die Nutzung des Contents untersuchen
    z.B. Pfade, Aktionen, Seiten, Anzahl Produktansichten…

  3. Resultate?
    Analysen zur Zielerreichung
    z.B. Anzahl Bestellungen, Newsletteranmeldungen, Registrierungen…

Zielgruppen

An wen richtet sich der Report? Passen Sie entsprechend Visualisierung, Detailgrad der Informationen und Beschreibung an.


4.3 Homogenisierung der Informationen

Vereinheitlichung und Vergleichbarkeit
Vereinheitlichen Sie nach Möglichkeit Reportings für vergleichbare Themengebiete. Standards erleichtern das Lesen mehrerer Reports.

Zum Beispiel:

  • Wie sind wöchentliche Reports strukturiert?
  • Welche Kennzahlen werden genutzt?
  • In welcher Reihenfolge sind die Kennzahlen eingefügt?
  • Welche Zeiträume werden in Analysen verwendet?
  • Wie sind Dimensionen und Metriken benannt?
  • Welche Filter werden verwendet, um Analysen einzugrenzen?

 4.4 Report-Vorlagen

Erstellen Sie Report-Vorlagen
Reports können innerhalb des Account und in andere Accounts kopiert werden.

Erstellen Sie so Vorlagen beispielsweise für

  • Tages-/Wochen-/Monatsreports
  • Kampagnenreports

Auch eigene Kennzahlen, die nicht im Zielaccount existieren, werden übernommen.
Eventuell verwendete Filter lassen sich direkt beim Kopieren anpassen.

Es bietet sich an, die Berechtigung für die Reportvorlagen auf einen reinen Lesezugriff zu beschränken. Dies ist möglich mittels Reportkategorien.

4.5 Segmentierung

Mapp Intelligence bietet umfassende Segmentierungsmöglichkeiten – nutzen Sie diese!

Schauen Sie sich beispielsweise nicht nur die durchschnittliche Verweildauer an, sondern untersuchen Sie, was genau in Besuchen mit besonders langer Verweildauer passiert.


4.6 Einfache Interpretation

Anmerkungen

Geben Sie neue Reports und Analysen stets nur mit erläuternden Anmerkungen weiter. Sie erhöhen die Akzeptanz der Informationen und schützen vor Fehlinterpretationen.
Für generelle Informationen zum Report nutzen Sie dazu die Beschreibung. Sonstige Hinweise können Sie in Dynamic Boxes einfügen.

Relative Werte

"Sind 10.000 Visits viel oder wenig?". Bereichern Sie absolute Zahlen um relative Werte.
In vielen Fällen wird nur die Kombination Ihnen sagen, welche Bedeutung eine Information wirklich hat.

Formatierungen

Formatieren Sie für eine bessere Lesbarkeit wichtige Kennzahlen in der Datentabelle.

Vergleiche unterschiedlicher Zeiträume

Nutzen Sie für zeitliche Vergleiche die entsprechende Option in der Analyse, Einzel-KPI und Sparkline.


Sie sollten nun in der Lage sein, u.a. folgende Fragen zu beantworten:

  • Welche Darstellungsformen können in Reports eingefügt werden?
  • Wie kann man einen Report mit anderen Logins teilen?
  • Wozu dient der Reportfilter?

Download

Mapp Intelligence hieß bis Februar 2020 „Webtrekk Analytics“. Wir arbeiten daran, die alte Bezeichnung zu ersetzen, es kann aber vorkommen, dass Beschreibungen noch „Webtrekk Analytics“ enthalten. Der Inhalt des Dokuments ist auf dem neuesten Stand.

Uebungen - Eigene Reports.pdf