Exit-Intent-basierte Kampagnen haben sich als erfolgreiche Instrumente erwiesen, um Interessenten stärker an eine Seite, einen Shop oder eine App zu binden. Exit Intent bedeutet, ein Nutzer will die die Website verlassen oder will sie schließen. Eine Kampagne, die auf so einem Verhalten basiert, versucht den beinahe Verlorenen mit einem Layer zu halten, beispielsweise indem sie einen Rabatt anbietet, zusätzliche Informationen zu angeschauten Produkten, einen Ansprechpartner, einen E-Mail-Reminder für einen Warenkorb, eine Newsletter Subscription oder ähnliches.

Während der Erfolg dieser Kampagnen nicht in Frage steht, bleibt für Mobile das Problem, dass die Erkennung der klassischen Exit-Intent-Signale Mausbewegungen sind, die auf Touchpads und Touchscreen nicht vorhanden sind. 

Exit-Intent-Erkennung auf Mobile

Nachdem das Touchpad nicht erlaubt die gefürchtete Bewegung der Maus zum X zu entdecken, muss etwas künstliche Intelligenz helfen Exit-Intent-Verhalten zu erkennen und Overlays anzuzeigen, wenn die Gefahr hoch ist, dass der letzte Klick tatsächlich der letzte Klick bleibt und die Session endet. Die künstliche Intelligenz schaut sich dazu Tausende und mitunter Millionen von Sessions an und ermittelt, welche Aktionen häufig einem Session-Ende vorausgehen und bildet daraus ein Modell. Wenn Muster eines baldigen Session-Endes passieren, dann kann aufgrund dieses Verhaltens das Banner getriggert werden.

Wie man es bekommt

Exit Intent für Mobile ist gegenwärtig im geschlossenen Beta-Stadium. Wenn Sie Interesse haben es auszuprobieren, wenden Sie sich an ihren Consultant und wir werden ein entsprechendes Prediction Model für Ihren Account bauen, so dass Sie Exit-Intent-Kampagnen für Mobile verwenden können.