Conversion-Tracking​ ist eine Funktion, die es ermöglicht, die Auswertung an vorab definierten Zielen auszurichten. Das bedeutet, dass Sie Ziele definieren, die mit der E-Mail erreicht werden sollen und die Zielerreichung anhand der Aktivität Ihrer Empfänger analysieren. Solche Aktivitäten sind abhängig von der Landing Page, auf die die Nachricht verlinkt. Mögliche Ziele und damit gewünschte Reaktionen der Empfänger sind:

  • Der generelle Einkauf oder der Kauf spezieller Produktgruppen

  • Die Anmeldung zu Veranstaltungen.

  • Die Nachfrage nach weiteren Informationen oder die Anmeldung zu Präsentationen.

  • Das Öffnen spezieller Webseiten und der Abruf der darin enthaltenen Informationen.

Das größte Einsatzgebiet ist das Conversion-Tracking für Shopseiten aber auch jede andere Webseite kann das Conversion-Tracking nutzen, um zu überprüfen, ob das E-Mail-Marketing zu den gewünschten Effekten auf der Webseite führt.

Durch das Verfolgen von Shops und das Testen, wie bestimmte Angebote angenommen werden, ermöglicht das Engage  Conversion-Tracking das Sammeln von Informationen in Engage  bezüglich der Anzahl verkaufter Produkte und dem Wert der Einkäufe.

Wie Conversion-Tracking funktioniert​

Mit Conversion-Tracking konfigurieren Sie Ihr Engage  System derart, dass Informationen über den Empfänger (Empfänger ID und Nachrichten ID) an das Online-Shop-System weitergegeben werden. Dies erlaubt es, die Aktivitäten auf der Webseite einem Kunden und einer Nachricht zuzuordnen. Verhält sich der Empfänger wie erwartet und führt die vorab definierte Aktivität (z.B. den Einkauf) durch, meldet die Webseite dies an das Engage . Die Aktivität wird der auslösenden Nachricht zugeordnet und zeigt so in den Statistiken die Conversion der einzelnen E-Mail an.

Das Conversion-Tracking wird auf zwei Arten ermöglicht:

  1. Conversion-Tracking ohne Cookie:
    Beim Conversion-Tracking ohne Cookie werden an die Nachrichtenlinks die Empfänger ID und die Nachrichten ID angehängt. Darüber hinaus definiert ein Platzhalter in der Nachricht, welche Conversion erzielt werden soll, d.h. welche Tracking-Pixel am Ende des Prozesses abgerufen werden sollen.
    Die Information zum Empfänger und der Nachricht wird mit der Linkadresse an das Websystem übergeben. Die Information muss bis zum Erreichen der vorab festgelegten Webseite (z.B. der Kaufbestätigung) vom Websystem zwischen den einzelnen Seiten weitergereicht werden. Der Administrator des Websystems richtet dies ein. Die Seite, die der Conversion der Nachricht entspricht, enthält ein vom Engage  erzeugtes Tracking-Pixel. Beim Abruf des Tracking-Pixels werden Empfänger ID und Nachrichten ID an das Engage  übertragen.
    Da mehrere unterschiedliche Tracking-Pixel in verschiedenen Nachrichten enthalten sein können, überprüft Engage , ob der Platzhalter der Nachricht mit dem Trackingpixel übereinstimmt. Ist dies der Fall, wird eine Conversion in den Statistiken angezeigt (siehe ​Conversion-Tracking ohne Cookies​).

  2. Cookie-basiertes Conversion-Tracking
    Beim Conversion-Tracking mit Cookie ist eine geringere Anpassung auf den Webseiten und der E-Mail notwendig. Empfänger ID und Nachrichten ID werden im Cookie gespeichert und müssen daher nicht an die Links angehängt oder vom Websystem beim Surfen vorgehalten werden. Wann immer ein Empfänger auf einen Link in der Nachricht klickt, speichert Engage  ein Cookie auf dem Computer des Empfängers. Um das Conversion-Tracking für eine Nachricht zu aktivieren, muss lediglich der Platzhalter für das Conversion-Tracking eingefügt werden und ein Tracking-Pixel auf der Webseite, welche der Conversion entspricht, eingefügt sein (siehe ​Cookie-basiertes Conversion-Tracking​).
    Erreicht der Empfänger die Seite, die mit der E-Mail beworben wurde, werden die Cookies des Computers des Empfängers aufgerufen. Das ermöglicht die Zuordnung der mit der E-Mail erreichten Conversions.

Beachten Sie, dass der Abruf des Cookies nur dann möglich ist, wenn die Adresse des Engage  Systems der Adresse, von der das Cookie erzeugt wurde, entspricht.

Soll ein sicheres Conversion-Tracking (d.h. eine Https-Adresse) verwendet werden, muss auch das Engage  System solch eine sichere Adresse besitzen (siehe  ​Sicheres Conversion-Tracking​  oder kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner).

Wo sind die Conversion-Tracking-Funktionen im Engage lokalisiert​

  • Statistiken:  Das Ergebnis aus dem Conversion-Tracking wird im Dialog ​Übersicht Conversion-Tracking​ im Bereich ​Statistik​  für jede Nachricht gesondert abgerufen (siehe ​Übersicht Conversion-Trackings (Dialog)​).

  • Erstellung eines Tracking-Pixels: Das Tracking-Pixel, welches auf den Zielseiten (d.h. den Shop- oder Webseiten) eingefügt wird, wird im Dialog ​Conversion-Tracking erstellen/bearbeiten​ im Bereich ​Administration​ angelegt. ​Conversion-Tracking erstellen/bearbeiten (Dialog)​

  • Aktivierung des Conversion-Tracking:
    Die Aktivierung des Conversion-Trackings erfolgt mit dem Hinzufügen des entsprechenden Platzhalters in den Nachrichten. Dies kann je nach Zielsetzung unterschiedlich erfolgen: