Mit Pivot-Tabellen erlaubt Mapp Intelligence eine Verknüpfung beliebiger Dimensionen aus unterschiedlichen Scopes. Je nach gewählter Konfiguration, werden dabei sehr große Datenmengen verarbeitet. Dies kann zu längeren Berechnungszeiten führen.

Oft liegt die längere Ladezeit aber nicht an der Berechnung der Daten, sondern insbesondere an der komplexen Darstellung einer geschachtelten Pivot-Tabelle im Frontend. Insbesondere falls die Daten anschließend aus Mapp Intelligence exportiert werden, empfiehlt es sich sehr auf eine Listenansicht umzustellen.

Sollten Sie Pivot-Tabellen in Reports verwenden und die hierarchische Ansicht bevorzugen, können Sie die Komplexität der Tabelle reduzieren indem Sie die Analyse aufteilen. Dies können Sie erreichen durch:

  • weniger Dimensionen
  • weniger Metriken
  • weniger Filter
  • einen kürzeren Zeitraum

Falls Sie Hilfe beim Aufbau Ihrer Analyse benötigen, können Sie sich unter support@webtrekk.com an unser Support-Team wenden.