Dieser Artikel zeigt umfassende Informationen und Use Cases von Smart Alerts.

Was sind Smart Alerts?

Smart Alerts ermöglichen es Ihnen, auf Wunsch Benachrichtigungen bei auffälligen Änderungen von in den Daten zu erhalten. Mit Hilfe von Machine Learning werden in der Vergangenheit erfasste Werte  genutzt um einen Korridor zu bilden. Hierbei werden auch Saisonalitäten, wie z.B. Wochentage, mit in die Berechnung einbezogen. Daten die außerhalb dieses Korridors liegen, werden als auffällig angesehen. Dies führt dann zur Auslösung eines Alerts, d.h. einer automatisch generierten E-Mail. Über die Sensivität lässt sich zudem einstellen, wie weit Daten außerhalb dieses Korridors liegen dürfen, um einen Alert auszulösen.

Smart Alerts können auf Tages- und Stundenbasis konfiguriert werden:

  • Überwachung ganzer Tage
    Es werden die Daten der letzten 8 Wochen zur Bestimmung des Korridors genutzt.
    Die Überprüfung erfolgt jeweils nachdem alle Tagesdaten im System verfügbar sind.
  • Überwachung von Stunden
    Es werden die Daten der letzten 8 Tage zur Bestimmung des Korridors genutzt.
    Die Überprüfung erfolgt jeweils für die vorletzte Stunde, da auch hier sichergestellt werden muss, dass alle Daten verfügbar sind. D.h. ein um 11 Uhr registrierter Alert zeigt Auffälligkeiten für die Stunde 9-10.

Wie können Smart Alerts erstellt werden?

Klicken sie zunächst auf das Glocken-Symbol , Notifications > Alerts > Neuen Alert Erstelen

Beispiel 1: Smart Alert Bibliothek verwenden

Mithilfe der Smart Alert Bibliothek können Sie smarte Alerts noch schneller erstellen. Sie brauchen lediglich eine Alert-Vorlage auszuwählen und die passende Metrik und Dimension füllt das Tool automatisch aus. Sobald eine Datenanomalie erfasst wird, erhalten Sie eine Benachrichtigungs-e-mail sowie mögliche Gründe für den Anstieg oder Einbruch.

Konfiguration

Wählen Sie einfach eine der Alert-Vorlagen aus der Drop-down-Liste aus. Ihnen stehen fast 30 Vorlagen zur Verfügung - untter anderem aus den Bereichen "E-commerce", "Engagement" oder "Marketing".

Sobald Sie ausgewählt haben, in welchem Fall Sie alarmiert werden möchten, füllt das Tool die passende Metrik und Dimension automatisch aus. Unter Alert Konfigurationen müssen Sie nur noch die Frequenz und Sensitivität festlegen. Zuletzt geben Sie unter Alert Details die E-Mail-Adressen der Alert Benachrichtigungen ein und schon ist der Alert erstellt.

Was tun, wenn der Alert auslöst?

Sobald ein Alert getriggert wird, erhalten die angegebenen E-Mail-Empfänger eine Benachrichtigung. Und das Beste ist: Sie erhalten auch eine Liste mit möglichen Gründen für den Ausschlag nach oben oder nach unten. So können Sie und Ihre Mitarbeiter schnell auf auffällige Entwicklungen reagieren. Die vorformulierten Benachrichtigungen finden Sie unter Alert Details.

Beispiel 2: Stündliche Überprüfung der Visits

Dieser Alert überprüft die Visits je Stunde. Er eignet sich somit zur allgemeinen Traffic-Untersuchung.

Konfiguration

Nutzen Sie folgende Einstellungen:

Was tun, wenn der Alert auslöst?

Die einfachste Erklärung sind saisonale Effekte, wie beispielsweise Feiertage oder Ferien. Bei stündlichen Alerts werden nur die vergangenen 8 Tage berücksichtigt

Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie ihre Kampagnenkanäle untersuchen (Marketing > Kampagnenkategorien > [Name das Kampagnenkanals]). Häufig ist die Ursache eine neue oder ausgelaufene Kampagne. Gab es in allen Kanälen eine vergleichbare Verschiebung, könnte es technische Gründe geben (zum Beispiel eine schlechte Verfügbarkeit der Webseite).

Beispiel 3: Tägliche Überprüfung der Kampagnenkanälen

Dieser Alert überprüft die Nutzung der einzelnen Kampagnenkanäle. Er eignet sich somit dafür, Veränderungen in deren Nutzung zu überprüfen.

Konfiguration

Sie können bis zu 10 Kampagnenkanäle überwachen. Wählen Sie dazu Top 10.

Nutzen Sie folgende Einstellungen:

Alternativ können Sie auch selbst bestimmen, welche Kampagnenkanäle überwacht werden. Nutzen Sie dazu die Option In Auswahl.

Wann löst der Alert aus?

Wenn in der vorletzten Stunde die Visits eines einzelnen Kanals oder mehrerer Kanäle über oder unter den erwarteten Werten liegen.

Beispiel-Szenario:
Die Visits im Kanal "SEA" sind signifikant gestiegen, in "Newsletter" blieben sie konstant, in "Display" gab es einen Einbruch.

Sie erhalten zwei Benachrichtigungen:

  • die Visits über den Kampagnenkanal SEA sind gestiegen
  • die Visits über den Kampagnenkanal Display sind gesunken

Was tun, wenn der Alert auslöst?

Wenn das gleiche Phänomen in allen Kampagnenkanälen zu beachbachten ist, können saisonale Effekte die Ursache sein. Alternativ könnte es auch technische Gründe geben (zum Beispiel eine schlechte Verfügbarkeit der Webseite). 

Wenn es Verschiebungen zwischen Kampagnenkanälen gab, könnte eine Änderungen am Kampagnensetup die Ursache sein. Eventuell sind Kampagnen in Mapp Intelligence mit einem Enddatum versehen worden und werden daher nicht erfasst. Oder die tatsächlich verwendeten Mediacodes stimmen nicht mit den in Marketingkonfiguration hinterlegten Mediacodes überein.

Beispiel 4: Stündliche Überprüfung der Kampagnenkanäle für Tablet und Smartphone

Dieser Alert überprüft die Nutzung der einzelnen Kampagnenkanäle ausschließlich für Zugriffe über Tablet und Smartphone. Er eignet sich somit für die zielgerichtet Untersuchung der Mobile-Zugriffe.

Konfiguration

Nutzen Sie folgende Einstellungen:

 

Wann löst der Alert aus?

Wenn in der vorletzten Stunde die Visits über Tablet oder Mobiltelefon eines einzelnen Kanals oder mehrerer Kanäle über oder unter den erwarteten Werten liegen.

Beispiel-Szenario:
Die Mobile-Visits im Kanal "SEA" sind signifikant gestiegen, in "Newsletter" blieben sie konstant, in "Display" gab es einen Einbruch.

Sie erhalten zwei Benachrichtigungen:

  • die Mobile-Visits über den Kampagnenkanal SEA sind gestiegen
  • die Mobile-Visits über den Kampagnenkanal Display sind gesunken

Was tun, wenn der Alert auslöst?

Wenn das gleiche Phänomen in allen Kampagnenkanälen zu beachbachten ist, können saisonale Effekte die Ursache sein. Alternativ könnte es auch technische Gründe geben (zum Beispiel eine schlechte Verfügbarkeit der Webseite). 

Wenn es Verschiebungen zwischen Kampagnenkanälen gab, könnte eine Änderungen am Kampagnensetup die Ursache sein. Eventuell sind Kampagnen in Mapp Intelligence mit einem Enddatum versehen worden und werden daher nicht erfasst. Oder die tatsächlich verwendeten Mediacodes stimmen nicht mit den in Marketingkonfiguration hinterlegten Mediacodes überein.

Wie können Smart Alerts analysiert werden?

Neben der Email-Benachrichtigung gibt es auch in der Bedienoberfläche Informationen zur Performance der Alerts. Sämtliche ausgelöste Alerts finden Sie unter > Benachrichtigungen. Per Mouse-Over erhalten Sie nähere Information zu der Performance im Zeitverlauf.